Gewerbegebiete

Gewerbe- und Industrieflächen der Stadt und Verbandsgemeinde Konz


Gewerbegebiet Saarmündung und Granahöhe

Das Gewerbe- und Industriegebiet Saarmündung (Konz-Könen) und Granahöhe liegt an der B 51 und bietet gute Verkehrsanbindungen ins Saarland und nach Luxemburg. Die günstige Verkehrsanbindung, welche durch die im Bau befindliche B51-Ortsumgehung Könen noch verbessert wird, erhöht die Attraktivität dieser Gewerbegebiete. Zurzeit sind ca. 53 Firmen dort angesiedelt. 

Die Betreuung und Entwicklung dieser beiden Gewerbegebiete wird durch den Zweckverband Wirtschaftsförderung im Trierer Tal wahrgenommen. Nähere Details, sowie Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite des Zweckverbands unter www.trierer-tal.de


Gewerbepark Konz

Der „Gewerbepark Konz“ wird von der TRIWO AG Trier entwickelt und vermarktet. Die TRIWO erwarb im Jahr 2004 das am Stadtrand von Konz gelegene, ca. 145.000 m² große ehemalige KUAG-Gelände. Der Gewerbepark umfasst ca. 75.000 m² Lager- bzw. Produktionsflächen sowie rund 5.000 m² Büro- und Dienstleistungsflächen. 

Nach dem Abbau der produktionsspezifischen Anlagen und der Modernisierung der versorgungs- und brandschutztechnischen Einrichtungen wurde die vorhandene Bausubstanz für die Ansiedlung von Betrieben aus den Bereichen Logistik und Produktion umgenutzt. Auf den weitläufigen Hallendächern wurden auf einer Fläche von ca. 40.000 m²  Photovoltaikanlagen installiert.

Das Areal bietet sowohl für produzierende als auch für dienstleistungsorientierte Branchen hervorragende Voraussetzungen.  Weitere Informationen über den „Gewerbepark Konz“, sowie die Ansprechpartner finden Sie auf deren Internetseite www.triwo.de

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK