Wahlen 2017

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    in der Verbandsgemeinde Konz stehen am 24. September 2017 folgende Wahlen an:

    • Wahl zum 19. Deutschen Bundestag
    • Wahl zur/zum hauptamtlichen Bürgermeisterin/Bürgermeister der Verbandsgemeinde Konz
    • Wahl zum ehrenamtlichen Stadtbürgermeister der Stadt Konz

    Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen zu den Wahlen 2017...

    ... FÜR DIE BRIEFWAHL


    ... für die Wahl des Bundestages


    ... FÜR DIE BÜRGERMEISTERWAHL DER VERBANDSBANDSGEMEINDE KONZ


    ... FÜR DIE BÜRGERMEISTERWAHL DER STADT KONZ


    Fragen und Antworten zu den Wahlen

    • Welche Wahlen sind am 24. September 2017?

      In der Verbandsgemeinde Konz stehen folgende Wahlen an:

      • Wahl zum 19. Deutschen Bundestag
      • Wahl zur/zum hauptamtlichen Bürgermeisterin/Bürgermeister der Verbandsgemeinde Konz
      • Wahl zum ehrenamtlichen Stadtbürgermeister der Stadt Konz
    • Wann wird gewählt?

      Als Wahltag wurde für alle drei Wahlen Sonntag, 24. September 2017, festgelegt. Die Wahl findet von 8:00 bis 18:00 Uhr in den jeweiligen Wahllokalen statt.

       

    • Wer darf wählen?

      Für den Deutschen Bundestag sind grs. nach § 12 Bundeswahlgesetz alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes wahlberechtigt, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

      Für die Bürgermeisterwahlen sind grs. nach § 1 Kommunalwahlgesetz alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und alle Staatsangehörigen anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union wahlberechtigt, die am Tage der Stimmabgabe das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde eine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung, haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

      Jeder Wahlberechtigte, der bereits zum Stichtag (= 13.08.2017) in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhält bis zum 3. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung. Auf der Wahlbenachrichtigung ist vermerkt, zu welcher Wahl man wahlberechtigt ist. Weiterhin ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung der Antrag auf Briefwahl abgedruckt.

      Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist.

    • Wo gebe ich meine Stimme ab?

      In der Verbandsgemeinde Konz wurden insgesamt 28 Wahllokale festgelegt, in denen am Wahltag die Stimmberechtigten ihre Stimme abgeben können. Wer wählen darf, bekommt eine Wahlbenachrichtigung per Post. Auf der Wahlbenachrichtigung steht, wo und wann Sie wählen können.

    • Wie geht die Briefwahl?

      Briefwahlunterlagen können mündlich (aber nicht telefonisch), schriftlich oder elektronisch beantragt werden. Zur elektronischen Beantragung steht zu Beginn der Ausgabe der Briefwahl ein Vordruck auf der Homepage www.konz.eu bereit. Briefwahl kann bis freitags vor der Wahl (22.09.2017) im Wahlbüro beantragt werden.

      Bei nachweislich plötzlicher Erkrankung ist die Beantragung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen bis zum Wahltag, 15:00 Uhr, möglich.

      Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als 4 Wahlberechtigte vertritt.

          1. Briefwahl für die Bundestagswahl:
            Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigteeinen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,
            - einen amtlichen blauen Stimmzettelumschlag,
            - einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen hellroten Wahlbriefumschlag und
            - ein Merkblatt für die Briefwahl.

          2. Briefwahl für die Wahlen der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Konz und des Stadtbürgermeisters der Stadt Konz:

            Mit dem gelben Wahlschein für die vorstehenden Wahlen erhält der Wahlberechtigte
            a.) in der Verbandsgemeinde Konz: einen amtlichen grünen Stimmzettel
            b.) in der Stadt Konz zusätzlich: einen amtlichen blauen Stimmzettel
            - einen amtlichen gelben Stimmzettelumschlag mit dem Aufdruck „Stimmzettelumschlag für die Kommunalwahlen“
            - einen amtlichen mit der Anschrift der Verbandsgemeindeverwaltung versehenen
            - orangefarbenen Wahlbriefumschlag mit dem Aufdruck „Wahlbrief für die Kommunalwahlen“,
            - ein Merkblatt für die Briefwahl für die Kommunalwahlen. 

          Die Wahlbriefe für die Bundestagswahl werden von gesonderte gebildeten Briefwahlvorständen ausgewertet. Die Briefwahlvorstände treten am Wahlsonntag ab 14:00 Uhr im Festsaal des Klosters Karthaus zusammen. Am Wahlsonntag noch eingehende Wahlbriefe für die Bundestagswahl müssen dort bis 18:00 Uhr vorliegen.

          Die Wahlbriefe für die Bürgermeisterwahlen werden im Wahllokal ausgewertet. Am Wahlsonntag noch eingehende Wahlbriefe für die Bürgermeisterwahlen müssen im Wahllokal bis spätestens 18:00 Uhr vorliegen.

          Wahlberechtigte, die durch Briefwahl an der Bundestagwahl und der Kommunalwahl teilnehmen, müssen zwei Wahlbriefe absenden. 

        • Wie erfolgt die Stimmabgabe?

          Bundestagswahl:
          Jeder Wähler hat eine Erst- und eine Zweitstimme.

          Der Stimmzettel enthält:

          1. für die Wahl im Wahlkreis (Erststimme) in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge und rechts von dem Namen jedes Bewerbers einen Kreis für die Kennzeichnung
          2. für die Wahl nach Landeslisten (Zweitstimme) in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien und jeweils die ersten fünf Bewerber der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.

          Bürgermeisterwahlen:

          Jeder Wähler erhält einen Stimmzettel, in dem unter Angabe des jeweiligen Kennworts die Bewerberinnen/Bewerber mit Familiennamen, Vornamen, Beruf oder Stand und ihrer Anschrift aufgeführt sind. Die Wählerinnen und Wähler haben eine Stimme. Sie geben diese in der Weise ab, dass sie durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich machen, welcher Bewerberin/welchem Bewerber sie ihre Stimme geben wollen.

          In der Verbandsgemeinde Konz erhalten die Wählerinnen und Wähler einen grünen Stimmzettel für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde.

          In der Stadt Konz erhalten die Wählerinnen und Wähler zusätzlich einen blauen Stimmzettel für die Wahl des Stadtbürgermeisters der Stadt Konz.

        In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
        OK