Öffentlicher Bücherschrank

Öffentlicher Bücherschrank in Konz lädt zum Tauschen und Schmökern ein  

Mitmenschen zum Lesen anregen – das ist die Idee, die hinter dem öffentlichen Bücherschrank steckt. Das System ist einfach: Jemand stellt seine bereits gelesenen Bücher in den Schrank, andere nehmen sich eines heraus.

Die Bürger in Konz können durch die Initiative von Innogy SE kostenlos, anonym rund um die Uhr und ohne Formalitäten Bücher tauschen. Der ständige Austausch sorgt dafür, dass immer wechselnder Lesestoff vorhanden ist.

Ein eingerichtetes Kinderfach soll dazu beitragen, dass auch Kinder noch mehr fürs Lesen begeistert werden.

Der Öffentliche Bücherschrank ist gut erreichbar in der Brückenstraße neben den Fahrradboxen am Hauptbahnhof aufgestellt. Der Ort ist bewusst gewählt, da hier viele Menschen vorbeikommen und Sitzgelegenheiten vorhanden sind.

Insgesamt finden etwa 250 Bücher Platz in dem aufgestellten Stadtmöbel. Entworfen wurde der Schrank von dem Kölner Architekten Hans- Jürgen Greve.

Ehrenamtlicher Pate des Bücherschrankes ist Herr Kramp, Inhaber der Konzer Buchhandlung „Kolibri“. Er sieht regelmäßig nach dem Rechten und sortiert die abgestellten Bücher. 

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK