Briefwahlunterlagen bis 10. März anfordern

Informationen zur Landtagswahl am 14. März 2021Beantragung der Briefwahlunterlagen bis spätestens 10. März 2021 möglich

In Rheinland-Pfalz findet am 14. März 2021 die Wahl zum 18. Landtag statt. Bürger*innen, die stimmberechtigt sind, können an der Wahl mittels Urnenwahl oder Briefwahl teilnehmen. Wegen des Infektionsgeschehens aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind für alle Beteiligten besondere Vorsicht und Rücksichtnahme erforderlich. Im Wahllokal werden verschiedene Hygienemaßnahmen eingehalten, die dafür sorgen, dass die Wähler*innen sicher wählen und Mitglieder der Wahlvorstände sicher ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausüben können. Wir möchten uns bereits auf diesem Wege bei allen Mitgliedern der Wahlvorstände für ihren Einsatz bedanken.

Im Wahllokal gelten vor allem die Maskenpflicht und die allgemeinen Abstandsregeln. Weiterhin sollen sich nur so viele Stimmberechtigte gleichzeitig im Wahlraum aufhalten, wie Wahlkabinen vorhanden sind. Nach der Stimmabgabe ist der Tisch in der Wahlkabine zu desinfizieren. Es kann daher zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Entgegen der sonstigen Wahlen kann die Wählerin / der Wähler einen eigenen Schreibstift mitbringen, um den Stimmzettel zu kennzeichnen.

Wähler*innen, die sich für die Teilnahme an der Briefwahl entscheiden, müssen diese beantragen. Da aufgrund der Corona-Pandemie mit einem hohen Briefwahlanteil zu rechnen ist, bitten wir, den Antrag auf Briefwahl rechtzeitig bei der Verbandsgemeindeverwaltung Konz zu stellen.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich der Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines und zur Anforderung von Briefwahlunterlagen. Dieser ist auszufüllen, zu unterzeichnen und an die Verbandsgemeindeverwaltung Konz, Am Markt 11, 54329 Konz, zu senden.
     
  • Der Antrag auf Briefwahl kann auch Online gestellt werden. Bitte den Antrag bis spätestens 10. März 2021 stellen, damit die Unterlagen noch rechtzeitig der Wählerin / dem Wähler zugestellt werden können. Der Link befindet sich auf der Homepage der Verbandsgemeinde Konz unter www.konz.eu – Kachel „Wahlen“. Wähler*innen gelangen zu dieser Seite auch, indem der auf der Wahlbenachrichtigung abgedruckte QR-Code genutzt wird.
     
  • Der Antrag kann auch per e-mail gestellt werden. Bei der Beantragung sind anzugeben: Familiename, Vornamen, das Geburtsdatum und die Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort). Falls die Zustellung der Briefwahlunterlagen an eine andere Adresse erfolgen soll, muss auch diese angegeben werden. Die E-Mail ist zu richten an .
     
  • Der Antrag kann auch persönlich bei der Verwaltung gestellt werden. Hierzu sind ein gültiger Personalausweis sowie die Wahlbenachrichtigung mitzubringen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist allerdings zu empfehlen, den Antrag schriftlich oder elektronisch zu stellen, wie oben beschrieben.
     
  • Damit die Stimme gültig ist, bitten wir, die Hinweise im Merkblatt zur Briefwahl, das mit den Briefwahlunterlagen zur Verfügung gestellt wird, genau zu beachten. 

Nach Ausfüllen der Wahlunterlagen sollte der rote Wahlbriefumschlag spätestens am Donnerstag vor der Wahl (11.03.2021) abgesandt werden. Dann kann gewährleistet werden, dass die Wahlunterlagen rechtzeitig bei der Verwaltung eingehen. Die Briefwahlunterlagen (roter Wahlbriefumschlag) können innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kostenfrei zurückgesandt werden. Für den rechtzeitigen Eingang der Wahlunterlagen bei der Gemeinde ist die Wählerin / der Wähler selbst verantwortlich

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.