Noper Trips

Noper Trips - Fachspezifische Exkursionen ins Nachbarland an Mosel und Sauer

Neben touristischen Highlights werden unter fachkundiger Führung und mit örtlichen Experten Strukturen und Projekte aus Kultur, Weinbau, Historie und vielen weiteren Themen erkundet. Bewohnern aus Luxemburg soll dabei die deutsche Seite vorgestellt werden und Anwohnern aus Deutschland das luxemburgische Moselland. Ab 2020 sollen diese Ausflüge monatlich stattfinden. Bereits im November diesen Jahres finden die ersten beiden Noper Trips zum Thema „Wein & Architektur“ statt.

Valentiny – ein Stararchitekt formt eine Gegend

Geboren in Remerschen, ist der Architekt François Valentiny mittlerweile weltbekannt. Neben Werken in Brasilien und China, in Frankreich und in Österreich findet man seine Handschrift jedoch auch in Luxemburg und vor allem in seinem Heimatort, dem er bis heute treu geblieben ist.

Wir laden Sie ein, die Werke des luxemburgischen Architekten in Remerschen kennen zu lernen, angefangen bei der Valentiny Foundation mit ihren diversen Ausstellungsstücken. Unter fachkundiger Führung entdecken Sie die Foundation und bei einem anschließenden Spaziergang durch das Dorf seine Bauwerke. Abschließend führt Sie die Exkursion zum Weingut Henri Ruppert nach Schengen. Das Weingut, welches ebenfalls von Valentiny konzipiert wurde, besticht mit seiner beeindruckenden Aufsicht auf das Moseltal. Hier erwartet Sie ein Kellereirundgang mit anschließender Weinprobe.

Datum: 17.11.2019; 14:00 – 20:00 Uhr
Start: Saarburg, Heckingplatz (Heckingstraße 18; D-54439 Saarburg)
Kosten: 10,00 € pro Person
Anmeldung per Mail:
per Telefon: +352 75 01 39

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.