Matinée "Romantische Kammermusik"

Matinée "Romantische Kammermusik" mit dem Ensemble 4-3-4

Die Stadt Konz lädt zu einer besonderen Matinée am Sonntag, den 20.10.2019 um 11:00 Uhr in den Festsaal des Klosters Konz-Karthaus ein. Das anerkannte „Ensemble 4-3-4“ wird den Zuhören einen romantischen und kammermusikalischen Vormittag bereiten.

Auf dem Programm der Matinée steht die Serenade D-Dur op. 25 für Flöte, Violine und Viola von Ludwig van Beethoven und das Trio H-Dur op.8 für Klavier, Violine und Cello von Johannes Brahms. Die Serenade op.25 ist ein Frühwerk Beethovens in der Tradition des klassischen Divertimentos. Durch das Fehlen eines Bassinstrumentes, erhält die Musik einen leichten, durchsichtigen Charakter.

Brahms schrieb sein op.8 im Jahr 1854 während er R. Schumann für längere Zeit besuchte. Wie Schumann, war auch Brahms begeisterter Leser der Werke E.T.A. Hoffmanns. Die Charaktergegensätze der Hoffmannschen Figuren finden sich durchaus wieder im Dur-Moll Gegensatz : 1.und 3. Satz in H-Dur, 2. und 4. Satz in H-Moll.

Hans-Dieter Höllen, Klavier; Hartwig Schubert, Violine; Haruko Imasawa, Viola; Wolfram Hertel, Cello; Irmgard Brixius, Flöte

Das Konzert findet am Sonntag, den 20. Oktober 2019 um 11:00 Uhr im Festsaal des Klosters Konz-Karthaus statt.

Tickets gibt es zu 12,00 € (erm. 10,00 €) an den bekannten Vorverkaufsstellen:

  • Buchhandlung Kolibri; Am Markt 16, 54329 Konz;
  • Saar-Obermosel-Touristik in Konz und Saarburg;
  • Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Konz

sowie an der Tageskasse.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.