Konzer-Doktor-Bürgerstiftung: Schüler-Familien-Kalender 2020

Schüler-Familien-Kalender 2020 „Unsere Umwelt – unsere Zukunft“

Mit dem Motto „Unsere Umwelt – unsere Zukunft“ ist der Schüler-Familien-Kalender 2020 aktueller denn je, und die tollen Kalenderbilder der Schülerinnen und Schüler sind der Beleg dafür, dass die Botschaft auch bei den Jüngsten angekommen ist. Am 28. August wurde der neue Schüler-Familien-Kalender im Rahmen einer Vernissage vorgestellt und die Preisträger des Malwettbewerbs ausgezeichnet.

Rund 100 Gäste waren der Einladung der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung zur diesjährigen Vernissage gefolgt. Alle 14 Preisträger waren da und mit ihnen Eltern, Großeltern und Geschwister, sowie Lehrer und Schulleiter. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung im Kloster Karthaus von den gut 40 Kindern des Schulprojektchors der Grundschule Oberemmel unter der bewährten Leitung von Maria Peifer.
Sie sorgten gleich zu Beginn mit ihrem Willkommenslied - eigens kreiert zum aktuellen Kalendermotto - für eine fröhliche und lockere Atmosphäre. Es ist das elfte Mal, dass sich die Grundschulen in der Verbandsgemeinde Konz und die Don Bosco Schule Wiltingen an der Ausgestaltung des beliebten Kalenders der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung beteiligen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen wie immer die Preisträger des Malwettbewerbs und ihre Bilder, die aus rund 500 eingereichten Motiven ausgewählt wurden.
Im Gespräch mit den beiden Moderatoren der Vernissage - Rita Görtz-Bälder, stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende und Thomas Kürwitz, stellvertretender Stiftungsvorsitzender - erläuterte jedes der 14 Kinder sein Bildmotiv und seine Gedanken dazu. Was die sieben bis zehn Jahre alten Schüler zu sagen hatten, war brandaktuell und wirklich beeindruckend. Kreativ und farbenfroh greifen die Kalenderbilder u.a. Themen wie Plastik- und Verpackungsmüll, Verschmutzung der Meere, Windenergie, Abgasproblematik oder Elektromobilität auf. Auf vielen Bilder mit dabei: Der lustige Schutzkobold KODO, der zeigt, wie es besser gehen könnte.

Auch Guido Wacht, 1. Beigeordneter der Stadt Konz, gratulierte den Preisträgern. Er outete sich dabei als ausgesprochener Fan des Schüler-Familien-Kalenders. Seit der ersten Auflage ist der Kalender bei der Wochenplanung der Familie Wacht unentbehrlich.

Guido Wacht und Stiftungsvorsitzender Hartmut Schwiering überreichten den jungen Künstlern je einen Kalender sowie einen KODO-Thaler als Preis für ihre tollen Kreationen. Ausgezeichnet wurden in der Reihenfolge der Kalendermonate Dezember 2019 bis Januar 2021: 
Emma Stempien, Nike Emilia Scholz, Julian Bamberg, Matthias Mertes, Jonas Mertes, Mia Hrubik, Vanessa Kuske, Leon Schumacher, Niclas Hein, Jeffrey Cao, Lena Koch, Aaliyah Sazak, , Neyla Hostert-Gitzinger und Stella Breitbach.

Der beliebte Kalender ist ein von der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung entwickelter Familienplaner mit fünf Spalten und 14 Kalenderblättern - von Dezember 2019 bis Januar 2021. Die ausgewählten Bilder in hochwertigem Farbdruck befinden sich am unteren Rand der Kalenderblätter und sind als Grußkarten abtrennbar. Die Schulferien sind farbig unterlegt, und auf der Rückseite stellt die Stiftung ihre Arbeit für die Bildung unserer Kinder vor.

Dank der großzügigen Unterstützung vieler Sponsoren kann der Schüler-Familien-Kalender 2020 zum Preis von fünf Euro abgegeben werden. Zudem kommt der Überschuss aus dem Kalender den teilnehmenden Schulen zugute, deren Klassen übergreifende Projekte auf Antrag aus dem Reinerlös bezuschusst werden können. 

Das Foto zeigt in der vorderen Reihe die Preisträger des Malwettbewerbs, dahinter den Schulprojektchor der Grundschule Obermmel, sowie den 1. Beigeordneten Guido Wacht gemeinsam mit Schulleiterinnen und -leitern, Lehrer/innen und Vertretern der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK