Neubau einer Hochspannungsfreileitung zwischen Sirzenich und Ayl

Neubau einer Hochspannungsfreileitung zwischen Sirzenich und AylPlanfeststellungsverfahren beginnt ab dem 22. Mai 2019

Als zuständiger Netzbetreiber beabsichtigt die Westnetz GmbH, die über 90 Jahre alte und 15,5 km lange Hochspannungsfreileitung zwischen Sirzenich und Ayl zu erneuern. Geplant ist es, den gesamten Ersatzneubau von Sirzenich bis zur Umspannanlage Saarburg bis zum Jahr 2020 fertigzustellen. Betroffen von dieser Erneuerungsmaßnahme sind folgende Gebietskörperschaften:

  • Landkreis Trier-Saarburg, Verbandsgemeinde Trier-Land (Ortsgemeinden Trierweiler und Igel), Verbandsgemeinde Konz (Stadt Konz, Ortsgemeinden Wasserliesch, Tawern und Wawern), Verbandsgemeinde Saarburg-Kell (Ortsgemeinde Ayl)
  • Kreisfreie Stadt Trier

Die bestehende Hochspannungsfreileitung wird derzeit noch für den Betrieb mit 220-kV und 110-kV genutzt. Zukünftig soll die Hochspannungsfreileitung jedoch ausschließlich mit 110-kV betrieben werden. Die Erneuerung des Freileitungsabschnitts wird daher technisch nicht mehr für einen Betrieb mit 220-kV sondern nur noch für einen Betrieb mit 110-kV ausgelegt. Die bestehende Freileitung wurde zu großen Teilen im Jahr 1928 errichtet und dient dem Anschluss der Umspannanlagen Konz, Tobiashaus und Saarburg. Auf Grund ihres Alters ist die bestehende Freileitung nicht mehr für einen langfristigen Betrieb geeignet, da der dann anfallende Sanierungsaufwand den Aufwand für einen Neubau deutlich übersteigen würde.


Aus netztechnischen und betrieblichen Gründen ist der Neubau der Gesamtleitung in zwei Abschnitten geplant. Dadurch ist die notwendige Versorgungssicherheit der UA Tobiashaus gewährleistet und kann die Stromversorgung der gesamten Region auch während der Baumaßnahmen sichergestellt werden. Die Versorgung der Umspannanlage Konz wird während der Bauphase durch ein Provisorium sichergestellt. Gegenstand des nun beantragten Planfeststellungsverfahrens ist der 1. Abschnitt von Sirzenich bis Ayl. Der 2. Abschnitt von Ayl bis zur Umspannanlage Saarburg wird in einem separaten Verfahren beantragt.

Die Erneuerung als 110-kV-Freileitung ist erforderlich, um langfristig die Versorgungssicherheit im 110-kV-Verteilnetz ausreichend gewährleisten zu können. Insbesondere für die Sicherstellung der Versorgung der 110-kV-Umspannanlagen Konz und Tobiashaus aus dem 110-kV-Netz und damit für die regionale Stromversorgung ist die Maßnahme in dem o.g. Leitungsabschnitt von wesentlicher Bedeutung. So kann gemäß § 1 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) die Stromversorgung möglichst sicher, effizient und umweltverträglich gewährleistet werden.

Das erforderliche Planfeststellungsverfahren zur Genehmigung der Leitung beginnt ab dem 22. Mai 2019.

Zweck der Planfeststellung ist es, alle durch das Vorhaben berührten öffentlich-rechtlichen Beziehungen zwischen dem Vorhabenträger und den Betroffenen sowie Behörden abzustimmen, rechtsgestaltend zu regeln und den Bestand der Leitung öffentlich-rechtlich zu sichern.

Die Planunterlagen zum Vorhaben liegen in der Zeit vom 22.05.2019 bis einschließlich 21.06.2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Konz zu jedermanns Einsichtnahme aus:

Verbandsgemeindeverwaltung Konz
Verwaltungsgebäude II: Tiefbauamt, Am Markt 11, 54329 Konz, Raum-Nr. 65
Öffnungszeiten: Mo. bis Do.: 9:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, Fr.: 8:30 bis 12:30 Uhr 

Die Planunterlagen können außerdem unter nachfolgenden Adressen im Internet eingesehen werden:

https://sgdnord.rlp.de/de/planen-bauen-natur-energie/energie/netzausbau/
(siehe Link unter der Rubrik „Laufende Verfahren“) 

oder www.uvp-verbund.de/freitextsuche 
(siehe Kategorie „Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen“)

Dateiname Größe Datum
Übersichtsplan2.78 MB21.05.2019
Bekanntmachung - Auslegung VGV Konz Sirzenich - Ayl241.43 KB21.05.2019

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.