Offener Brief von Bürgermeister Joachim Weber

Offener Brief von Bürgermeister Joachim Weber Erfolgreiche Bombenentschärfung in Konz am 28. Oktober 2018 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, 
sehr geehrte Damen und herren,

wir haben es geschafft!

Am 28. Oktober 2018 erlebten wir einen Tag, den wir so schnell nicht mehr vergessen werden. Eine 500 kg schwere Weltkriegsbombe wurde nur wenige Tage zuvor in Konz gefunden und führte zum größten Entschärfungseinsatz in der Geschichte des Landkreises Trier-Saarburg.

6.600 Menschen mussten innerhalb kürzester Zeit evakuiert werden. Der Einsatz lief zügig und problemlos ab, was letztlich der Professionalität und dem Engagement jedes Einzelnen geschuldet ist.

Für ihren unermüdlichen und nicht ungefährlichen Einsatz möchten wir hiermit

  • den 250 Einsatzkräften der Feuerwehr (TEL Trier- Saarburg und Bitburg- Prüm, Wehrleiter und KFI, Freiwillige Feuerwehren aus Kanzem,  Köllig, Konz, Könen, Hamm, Nittel, Oberemmel, Oberbillig, Wasserliesch,  Wellen und Wiltingen) und des Technischen Hilfswerks (Ortsverbände Hermeskeil, Saarburg und Trier)

  • den  169 Einsatzkräften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK Trier-Saarburg:  Führung, OrgL, LNA, DRK Ortsvereine Ehrang, Schweich, Saarburg, Konz,  Hochwald, Ruwertal, Kell; DRK Bitburg-Prüm: Speicher, Bitburg, Prüm und  Arzfeld; DRK Bernkastel-Wittlich: Wittlich und Traben- Trabach) und Malteser Hilfsdienstes (Ortsgruppen Föhren, Kenn, Konz, Oberemmel, Piesport, Schöndorf, Waldrach und Wittlich)

  • den 150 Einsatzkräften der Landes- und Bundespolizei,

  • den 60 Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern des Landesbetriebs Mobilität (LBM), der Kreisverwaltung  Trier-Saarburg und der Verbandsgemeindeverwaltung  Konz,

  • den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der  Versorgerunternehmen der Westnetz  AG, der Stadtwerke Trier  und den Verbandsgemeindewerken Konz,

  • den  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern  aller Konzer Seniorenhäuser und der Lebenshilfe Trier-Saarburg,

  • den  Einsatzkräften der DB Netz AG,

  • und natürlich besonders den Einsatzkräften des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz

im Namen der Stadt und Verbandsgemeinde Konz und all Ihrer Bürgerinnen und Bürger unseren Dank und unsere Anerkennung aussprechen. Wir sind froh, dass wir uns jederzeit auf sie verlassen können!

An Tagen wie diesen wird uns ganz besonders bewusst, wie wichtig ihre Arbeit für das Gemeinwohl und unser aller Sicherheit ist. Viel zu häufig wird vergessen, dass sie alle ständig im Einsatz für uns sind – und das nicht nur hauptberuflich, sondern auch ehrenamtlich!

Allen Konzer Bürgerinnen und Bürgern gebührt großer Dank für Ihr Verständnis, die Akzeptanz und tolle Kooperation, auf die alle Einsatzkräfte an diesem besonderen Tage angewiesen waren!

Nochmals vielen Dank für Ihre großartige Hilfe und Unterstützung.

Ihr Bürgermeister

Joachim Weber

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK