Interkulturelle Wochen 2018

    Interkulturelle Woche 2018: Vielfalt erleben - 10. Interkulturelle Wochen in Konz vom 12. September bis 03. Oktober

    In diesem Jahr finden, dank des großen Engagements der Akteure des Interkulturellen Netzwerks "IN Konz" und mit der Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie bereits zum zehnten Mail die Interkulturelle Wochen (IKW) in Konz statt. Das Motto für die Veranstaltungsreihe in Konz lautet in diesem Jahr "Vielfalt erleben".

    Die IKW in Konz werden, wie auch in den Vorjahren mit dem Interkulturellen Frühstück eröffnet, es folgen eine Diskussionsveranstaltung "Politischer Salon" zum Thema "Antisemitismus" mit Dieter Burgard, dem Beauftragten des Landes Rheinland-Pfalz für jüdisches Leben und Antisemitismus, verschiedene Kochangebote, eine Reise in die römische Vergangenheit von Konz, ein Vorleseangebot für Kinder, die Szenische Lesung "Ein Morgen vor Lampedusa" von Antonio Umberto Riccò und ein Improvisationstheaterworkshop für Jugendliche. Ihren Abschluss finden die Interkulturellen Wochen in Konz schon traditionell mit dem Tag der offenen Moschee am 3. Otkober.

    Für weitere Informationen stehen Plakat und Faltblatt mit den Infos zu den einzelnen Veranstaltungen als Download bereit.
    In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Die IKW bieten Gelegenheit, sich entschieden rassistischen und nationalistischen Strömungen entgegenzustellen und gemeinsam zu diskutieren, wie wir die Gesellschaft auf der Basis von Grund- und Menschenrechten konstruktiv weiterentwickeln wollen.
    Das Interkulturelle Netzwerk möchte Sie einladen, an den diesjährigen Veranstaltungen in Konz teilzunehmen. Nutzen Sie die Chance, Menschen aus anderen Kulturen oder mit anderen Religionszugehörigkeiten zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.


    PROGRAMM:


    • Interkulturelles Frühstück  (12. September, 09:30 - 13:00 Uhr)

      Haben Sie Freude an neuen Begegnungen, guten Gesprächen und dabei noch Lust auf vielfältige, kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern? Dann laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen interkulturellen Frühstück ein. Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie einen kurzweiligen Vormittag!

      Mittwoch, 12. September, 9:30 - 12:00 Uhr
      Konzer-Doktor-Bürgersaal; Wiltinger Straße 10, Konz

       Veranstalterinnen
      : Gisela Krämer, Beauftragte des Landkreises Trier-Saarburg für Migration und Integration, und die interkulturellen Fachkräfte der Konzer Kindertagesstätten

    • Politischer Salon Konz: Thema "Antisemitismus" (16. September, 11:00 - 13:00 Uhr)

      Judenfeindschaft - ein Thema, das sich mit dem Ende der Nazi-Herrschaft in Deutschland erledigt hat? Leider nein. Antisemitische Hetze im Internet und judenfeindliche Vorfälle in Deutschland nehmen zu. Antisemitische Einstellungen werde auch in bürgerlichen Kreisen offen geäußert. Der "politische Salon" bietet eine Plattform darüber zu diskutieren.

      Besonderer gast ist Dieter Burghardt, Beauftragter des Landes Rheinland-Pfalz für das jüdische Leben und Antisemitismus, Mainz.

      Sonntag, 16. September, 11:00 - 13:00 Uhr
      Kolpinghaus; Römerstraße 173, Konz-Karthaus

      Veranstalter: Konzer BürgerInnen mit Unterstützung des Caritasverbandes Trier e.V.

    • Kochen ohne Grenzen (21. September, 17:00 - 21:00 Uhr)

      Angeleitet von anderen Jugendlichen lernt ihr in diesem Kochworkshop für Jugendliche ab 12 Jahren, wie man eine Speisen (Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise) zubereitet.
      Neben dem Kochen könnt ihr die anderen Jugendlichen in einer ungezwungenen Atmosphäre kennen lernen, euch unterhalten und den Abend im Jugendcafé bei einer Runde Billard gemütlich ausklingen lassen.
      Anmeldung erbeten: www.hdj-konz.de oder 06501-94050

      Freitag, 21. September, 17:00 - 21:00 Uhr
      Haus der Jugend; Wiltinger Str. 48, Konz

      Veranstalter: Haus der Jugend und Jugendforum Konz

    • Auf den Spuren der Römer (23. September, 17:00 Uhr)

      Die Organisatoren laden zu einer Reise in die Vergangenheit von Konz ein. Bei dem kurzweiligen und informativen Rundgang erhalten Interessierte Informationen zu der römischen Vergangenheit, die die Geschichte und Kultur der gesamten Region bis heute prägen.
      Besucht werden u.a. auch die Reste der Kaiservilla, die sich zum Teil unter der heutigen Pfarrkirche St. Nikolaus befinden und sonst nicht zugänglich sind.

      Sonntag, 23. September, 17:00 Uhr
      Treffpunkt: Pfarrheim St. Nikolaus; Martinstraße 20, Konz

      Veranstalter: Gisela Krämer, Beauftragte des Landkreises Trier-Saarburg für Migration und Integration und Georg Dehn, Pfarrer St. Nikolaus Konz

    • Bilderbuchkino: "Das kleine Schaf Ida findet Freunde" (24. September, 15:00 - 16:00 Uhr)

      Das kleine Schaf Ida sucht Freunde zum Spielen. Die großen Brüder wollen Ida nicht dabei haben. Und die anderen Lämmchen trinken oder schlafen gerade oder sind so in ihr eigenes Spiel vertieft, dass Ida außen vor bleibt. Doch das kleine Schaf gibt die Hoffnung nicht auf und erlebt einen richtig schönen Tag ...

      Eine Teilnahme ist nur möglich mit Anmelödung unter oder 06501-7888

      Montag, 24. September, 15:00 - 16:00 Uhr
      Stadtbibliothek Konz, Konstantinstraße 50, Konz 

      Veranstalter: Stadtbibliothek Konz

    • "Integration beginnt im Topf" (28. September, 14:00 - 17:00 Uhr)

      Wir laden Sie herzlich in unser SozialRaumZentrum in Konz ein. Gemeinsam mit Familien aus anderen Herkunftsländern möchten wir für Sie zubereitete typische Speisen aus verschiedenen Ländern essen und ins Gespräch kommen.
      Sie können sich über das SRZ, unsere Arbeit und Foodsharing informieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und einen angenehmen Nachmittag bei uns zu verbringen.

      Freitag, 28. September, 14:00 - 17:00 Uhr
      Räume des SRZ Konz, Konstantinstraße 50, Konz

      Veranstalter: SozialRaumZentrum Konz in Kooperation mit foodsharing

    • „Ein Morgen vor Lamedusa“ - Szenische Lesung mit Musik (28. September, 19:30 Uhr)

      Ziel dieser Produktion ist es, auf die dramatischen Umstände der heutigen Migration aufmerksam zu machen und Flüchtlingsorganisationen zu unterstützen.

      Am Beispiel einer der schlimmsten Tragödie im Mittelmeer, die sich am 03. oktober 2013 vor der Insel Lampedusa ereignete, berichtet "Ein Morgen vor Lampedusa" davon, was Flüchtlinge auf dem Weg zu uns erleben. Damals kenterte ein mit 545 Flüchtlingen völlig überladener Kutter, 368 ertranken. Der Autor, Antonio Umberto Riccò aus Hannover, hat aus Zeugenaussagen und dokumentarischem Material einen Text zusammengestellt, der unterschiedliche Perspektiven auf die Katastrophe eröffnet und insbesondere die Einwohner von Lampedusa zu Wort kommen lässt. Seit März 2014 fanden bundesweit mehr als 300 Lesungen statt, die 28.000 Menschen besuchten. 

      Der Eintritt ist frei.

      Freitag, 28. September, 19:30 Uhr
      Kloster Karthaus; Brunostraße 23, Konz-Karthaus

      Veranstalter: Caritasverband Trier e.V.

    • Workshop: Improvisationstheater (29. September, 10:00 - 15:00 Uhr)

      "Typisch syrisch, afghanisch, spanisch, deutsch ... typisch Mensch!"

      Willst Du für einen Tag SchauspielerIn sein und spontan mit anderen jungen Menschen Theater machen? Dann ist dieser Workshop genau das richtige. Zusammen mit der THeaterpädagogin Melanie Teile entwickelst Du mit bis zu elf anderen jungen Menschen (14 bis 25 Jahre) Szenen aus dem Leben - dem Leben hier bei uns, in anderen Ländern oder dem Leben deiner Fantasie. Was genau in den Szenen passiert, ob lustig, traurig, daramatisch... das bestimmst Du mit den anderen SchauspielerInnen zusammen.

      Zum Abschluss des Workshops gibt es eine kleine Aufzeichnung, zu der Jede(r) Interessierte herzlich eingeladen ist. Bitte melde dich bis zum 21. September 2018 unter oder 0651/9457115 an. Gerne kannst du zum Workshop deine Lieblingsmusik mitbringen.

      Samstag, 29. September, 10:00 bis 15:00 Uhr

      öffentliche Aufführung: 14:30 - 15:00 Uhr
      Pfarrheim St. Nikolaus, Martinstraße 22, Konz

      Veranstalter: Caritas-Jugendmigrationsdienst

    • tag der Offenen Moschee (03. Oktober, 14:00 - 18:00 Uhr)

      Seit 10 Jahren lädt die Türkisch-Islamische Gemeinde in ihr Gebetshaus in der Dammstraße 2 ein. Ziel ist es, sich als gastfreundlicher Nachbar zu zeigen, sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander zu sprechen. Die Gemeinde präsentiert sich an diesem Tag mit einer Moscheeführung, leckeren türkischen Gerichten und einem Informationsstand.
      Um 15:00 Uhr laden die Frauen der Gemeinde ein zu einem kurzen Impuls mit Diskussion zum Thema "Frau und muslimisch - wie geht das?"

      Mittwoch, 03. Oktober, 14:00 bis 18:00 Uhr
      Haci Bayram Moschee; Dammstraße 2, Konz-Karthaus

      Veranstalterin: Türkisch-Islamische Gemeinde Konz


    Kontakt: Interkulturelles Netzwerk Konz (IN Konz)

    Netzwerksprecher Thomas Zuche
    Caritasverband Trier e.V. - Projekt „Flucht und Asyl“
    Schillerstraße 30 (Beethoven-Galerie), 54329 Konz
    Telefon.: +49 6501 945 71 16

    Netzwerksprecher Dominik Schnith
    junetko e.V. - Koordinierungs- und Fachstelle der lokalen Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz
    Wiltinger Str. 48, 54329 Konz
    Telefon: +49 6501 94 05 0

    In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    OK