Frauen und Rente – Wichtiges auf den Punkt gebracht!

Frauen und Rente – Wichtiges auf den Punkt gebracht! - Einladung zur Infoveranstaltung am 22.10.2018 um 17 Uhr im Gesundheitsamt Trier, Paulinstraße 60

Alle Menschen wollen im Alter abgesichert sein. Aber gerade Frauen haben oftmals niedrigere Renten und können davon nicht eigenständig leben. Gründe dafür gibt es viele, ihr Verdienst ist zu gering, sie unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit wegen Familienaufgaben, sie sind teilzeitbeschäftigt oder haben nur einen Minijob.

Umso wichtiger ist es für Frauen, sich rechtzeitig über ihre Rentenansprüche zu informieren.

Der Landfrauenverband Trier und die Gleichstellungsbeauftragte der Landkreises Trier-Saarburg laden daher alle Interessierten zum Fachvortrag Altersvorsorge ein.

Die Referentin der Dt. Rentenversicherung, Anke Fries beleuchtet in ihrem Vortrag u. a. Themen wie:

  • Kindererziehung - ein Plus für die Rente (Mütterrente)
  • Wie macht sich die häusliche Pflege auf die Rente bemerkbar
  • Auswirkungen von Minijobs u. Teilzeitbeschäftigung
  • Alters- und Hinterbliebenenrente

Die Gebühr beträgt 5€ und ist zahlbar vor Ort, Parkplätze sind vorhanden.

Anmeldung erwünscht an: Vorsitzende des Landfrauenverbandes Trier Heike May, 0151-26170403 heike.may1@t-online oder Gleichstellungsbeauftragte Anne Hennen, 0651-715253 / anne.hennen@trier-saarburg.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK