Adventliches Konzert der Karl-Berg-Musikschule Trier begeistert

Adventliches Benefizkonzert der Karl-Berg-Musikschule begeistert die Gäste 

Es war schon wie ein kleines Jubiläum, dieses fünfte adventliche Benefizkonzert der Karl-Berg-Musikschule Trier im Festsaal des Klosters Karthaus. Das „Junge Kammerorchester“ präsentierte auch in diesem Jahr ein musikalisch anspruchsvolles Programm auf hohem Niveau. Die jungen Künstler wurden dafür mit Riesenapplaus belohnt. Der Erlös des Konzertes in Höhe von großartigen 640,50 Euro kommt der Bildungsarbeit der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung zugute.

Weit über 100 Musikfreunde fanden sich am zweiten Adventsonntag um 11 Uhr im Festsaal des Klosters Karthaus ein, um das „Junge Kammerorchester“ der Karl-Berg-Musikschule gemeinsam mit jungen Solistinnen und Solisten unter der bewährten Leitung von Joachim Mayer-Ullmann zu erleben. Es wurden kurz vor Konzertbeginn noch weitere Stühle herbeigeholt, um allen Besucher einen Sitzplatz zu ermöglichen.

Pia Langer, Leiterin der Karl-Berg-Musikschule Trier, begrüßte die Gäste und freute sich, dass dieses Konzert - veranstaltet von der Stadt Trier in Kooperation mit der Stadt Konz - schon fast zur Tradition geworden ist.

Das anspruchsvolle Programm umfasste zehn Stücke vom „Weihnachtskonzert“ Concerto Grosso von Guiseppe Torelli, über Wolfgang Amadeus Mozarts Quartett für Querflöte; Violine, Viola und Violoncello, bis hin zu Antonio Vivaldis Konzert für Blockflöte und Orchester. Darunter auch zwei Gesangsstücke mit Friederike Karstens, die „Suleika“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy und „Widmung“ von Robert Schumann darbot.

Die Konzertbesucher waren begeistert von den jungen Musikern, die unter der Leitung von Joachim Mayer-Ullmann ihr Können unter Beweis stellten und zollten ihnen Respekt mit lang anhaltendem Applaus.

Thomas Kürwitz, stellvertretender Vorsitzender der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung, dankte allen Beteiligten für das besondere Konzert und den engagierten Einsatz für einen guten Zweck.

Die Spenden der Besucher in Höhe von 640,50 Euro kommen der Bildungsarbeit der Stiftung zugute. Allen Akteuren und Gästen sei hierfür herzlich gedankt.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK