Kita Tawern eröffnet 7. Gruppe im Regenbogenland

Kita Tawern eröffnet 7. Gruppe im RegenbogenlandKita-Leiterin Cäcilia Lauer feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Tawern erfreut sich eines stetigen Wachstums - derzeit vermarktet die Ortsgemeinde das Baugebiet „Wenigwies“ im Ortsteil Fellerich mit 36 weiteren Baugrundstücken. Das ist – neben dem Zuzug von Familien – nur ein Grund, warum die Anzahl der Kinder in Tawern stetig zunimmt. Für die Kindertagesstätte St. Peter und Paul in Tawern wurde deshalb eine neue Kindergartengruppe notwendig.

In dem vorhandenen Raumangebot war eine Unterbringung weiterer Kinder nicht möglich, aber dafür wurde vorausschauend geplant: zur Schaffung der benötigten Räume wurde die Aufstockung eines Anbaues in Massivbauweise bereits bei der letzten Erweiterung 2014 mit eingeplant. Nun wurden innerhalb von nur 7 Monaten auf der zur Verfügung stehenden Fläche von rd. 85 qm ein Gruppenraum, ein Schlafraum und ein Förderraum mit dem Namen „Regenbogenland“ neu geschaffen.

Am Freitag, 16. März 2018 wurden die Räumlichkeiten der 7. Gruppe feierlich eingeweiht. Die Kinder der 7. Gruppe empfingen die zahlreich erschienenen Ehrengäste mit Tanz und Gesang in den neuen Räumen - darunter Kommunalpolitiker, Eltern und Mitglieder des Fördervereins.  Es folgten Grußworte vom Ortsbürgermeister Thomas Müller, Verbandsgemeindebürgermeister Joachim Weber, des Kreisbeigeordneten Helmut Reis sowie von Elisabeth Philippi von der Kita gGmbH, die diese Einweihung auch zum Anlass nahm, der Kita-Leiterin Cäcilia Lauer zum 40-jährigen Dienstjubiläum zu gratulieren.

Seit 1978 ist Frau Lauer nun schon im Tawerner Kindergarten tätig – davon die letzten 18 Jahre als Standortleiterin. Nachdem auch Ortsbürgermeister Müller, Bürgermeister Weber und Kreisbeigeordneter Reis ihre Glückwünsche zu diesem Ereignis überbrachten, lies es sich auch Pastor Bernhard Bollig nicht nehmen, Frau Lauer für ihre langjährige Arbeit zu danken. Im Anschluß segnete Pastor Bernhard Bollig die neuen Räume ein.

Die Kita St. Peter und Paul in Tawern verfügt damit nun über insgesamt 150 Plätze, davon 100 für Drei- bis Sechsjährige, 25 für Zweijährige und eine Krippengruppe. 80 Plätze sind als Ganztagsplätze mit Mittagessen ausgewiesen.

Die Gesamtkosten für den Bau der neuen Räumlichkeiten belaufen sich auf rund 260.000 €, wobei die Finanzierung sich wie folgt gestaltet: Förderung von Land 63.375 € für eine zusätzliche Gruppe zuzüglich 7 x 4.900 € für 7 weitere U3-Plätze, die Förderung vom Kreis Trier-Saarburg beträgt 100.000 €, die Ortsgemeinde trägt die verbleibenden Kosten von ca. 60.000 €.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.