L 138 - Aufhebung der temporären Vollsperrung

L 138 - zwischen Wasserliesch und Konz - Aufhebung der temporären Vollsperrung

Die temporäre Vollsperrung der Landesstraße 138 zwischen Wasserliesch und Konz wird am 3. November 2017 aufgehoben.

Vorausgegangen war eine Testphase, unmittelbar im Anschluss an die Verkehrsfreigabe der Ortsumgehung Konz-Könen im Zuge der B 51. Die Ergebnisse der Verkehrsumlagerungen auf die Gemeindestraße 'An der Granahöhe' wurden auf Wunsch der Ortsgemeinde Wasserliesch im realen Feldversuch untersucht.

Gemessen wurde in der 26. und 38. Kalenderwoche, jeweils über einen Zeitraum von 7 Tagen. Die Ergebnisse der offiziellen Zählungen liegen nunmehr vor:

Der durchschnittliche Werktagsverkehr auf der Gemeindestraße lag vor der Sperrung der L 138 bei rund 1.750 Kfz/Tag. Enthalten ist ein Schwerverkehrsanteil von rund 40 Fahrzeugen/Tag.

Nach einer Umgewöhungszeit von mehreren Wochen ergab die zweite Wochenzählung ein Werktagsmittel von rund 2.300 Kfz/ Tag; der Schwerverkehrsanteil wurde mit durchschnittlich 40 Fahrzeugen pro Tag unverändert gezählt.

Die Verkehrszunahme von rund 550 Kfz/Tag entspricht prozentual ca. 31 % und nähert sich bereits nach wenigen Wochen den prozentual prognostizierten Zuwächsen an.

In einer gemeinsamen Besprechung mit dem noch amtierenden Bürgermeister Dr. Frieden, dem zukünftigen Bürgermeister Weber aus Konz, dem Ortsbürgermeister Thelen aus Wasserliesch und dem Landesbetrieb Mobilität Trier wurde einvernehmlich beschlossen, die Sperrung mindestens bis nach der Freigabe der ebenfalls gesperrten K 134 (KUAG-Strecke) auszusetzen, da diese Sperrung derzeit zu maßgeblichen Verzerrungen beiträgt. Währenddessen und anschließend sollen die peripheren Verkehrsverlagerungen ebenfalls gezählt werden und mit den jetzt gewonnenen Erkenntnissen zur endgültigen Entscheidungsfindung beitragen.


In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK