Klassisch, Jazzig, Virtuos

Klassisch, Jazzig, Virtuos - Jazztrio & Streichquartett Ein außergewöhnliches Konzert

Am Samstag, 11. November, 20 Uhr, lädt die Stadt Konz, im Rahmen der Kulturtage des Kreises Trier-Saarburg, zu einem Konzert der besonderen Art in den Festsaal des Klosters Karthaus ein.

Auf dem Programm stehen außergewöhnliche Klänge, herrliche Grooves, zarte Streicher, kraftvolle Soli präsentiert von dem Jazztrio „Jazz à la française“ und dem Mertes String Quartet. Alles in allem eine kurzweilige Mischung mit dem Schwerpunkt auf Trio + Streichquartett, hinzu kommen Stücke für Trio und Streichquartett solo. Die Palette der Arrangements geht „über Stock und Stein“: Swing, Latin, Funk, Klassik…..

Die Vorlagen reichen von Bach über Mozart, Stevie Wonder, skurrile Bearbeitungen und alte Schlager zu einigen Jazz-Standards von Chick Corea, Dave Brubeck und Carlos Jobim (Latin).

Die Streichquartette sind meist Originalarrangements von Wolfgang Mertes, die er dem Quartett „auf den Leib geschrieben“ hat und nur von diesem gespielt werden. Hinzu kommen Arrangements des berühmten Turtle Island String Quartet (USA) neu bearbeitet für Trio + Quartett und ein Originalarrangement für diese Besetzung von Martin Schrack, vorgetragen von sieben großartigen Musikern, alle klassisch ausgebildet, aber auch jazz-begeistert und Virtuosen ihres Fachs. Da hätten wir: Hemmi Donié, freier Pianist und Arrangeur mit Auftrittserfahrungen quer durch Europa und die USA, Thomas Thiel, Kontrabassist, Gitarrist und Komponist, in zahlreichen Kammermusik- und Jazzprojekten aktiv, Rolf Seel, Schlagzeuger und Rhythmiker, dessen Spiel Funken sprüht. Gemeinsam sind sie bekannt als Trio Jazz à la française.

Mit ihnen kommt Wolfgang Mertes (Violine), 1. Konzertmeister des Saarländischen Staatsorchesters, der sich immer wieder gerne bei Jazz „entspannt“. Der zweite Geiger Wolfgang Wehner ist im Jazz ebenso zuhause wie in symphonischer- und Kammermusik. Die Österreicherin Angelika Maringer (Viola) hat aus 10 Jahren Berufstätigkeit in Berlin (Theater des Westens, Friedrichstadtpalast, Filmorchester Babelsberg, Berliner Symphoniker) breit gefächerte Erfahrungen mitgebracht und Heidrun Mertes (Violoncello), die ebenso souverän im Gambenconsort „Les Violes“ mitwirkt oder in der von ihrem Vater geleiteten Bigband Bass spielt.

Diese Vollblutmusiker kann man in keine Schublade stecken und ihre Musik erst recht nicht. Sie verbinden Mozart mit Salsa, Dave Brubeck mit Bach, Rock mit Klassik und die Luft aus Berlin mit Südamerika. 

Lassen Sie sich verführen vom warmen Klang des Streichquartetts und der mitreißenden Rhythmik des Jazztrios. Der Abend wird Vieles bringen, aber sicher keine Langeweile!

Eintritt: 12 €, Schüler/Studenten: 10 €. Karten sind bei allen Vorverkaufsstellen von ticket regional, im Internet unter www.ticket-regional.de/vvk, in der Buchhandlung Kolibri, Am Markt 16, 54329 Konz, im Bürgerbüro des Rathauses Konz, bei der Saar-Obermosel-Touristik in Konz und Saarburg und an der Abendkasse erhältlich.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.