Interkulturelle Wochen 2017

Liebe alte und neue Konzerinnen und Konzer,

in diesem Herbst finden in Konz - wie in ganz Deutschland - wieder Interkulturelle Wochen statt.

Mit den Kirchen, die jedes Jahr bundesweit dazu aufrufen, fragen wir uns: „Was hält Menschen in unserer Gesellschaft zusammen? Wieviel Gemeinsamkeiten braucht es, damit Zusammenleben in Vielfalt gelingt? Wieviel Unterschiede sind fruchtbar? Und was gilt es zu tun, um ein gutes Miteinander in Gerechtigkeit und Respekt zu erhalten?“

Diesen Fragen begegnen wir auch in Konz.

Wir wollen aber nicht nur darüber nachdenken, sondern ganz praktisch etwas tun: Wir wollen Sie einladen, an den diesjährigen Veranstaltungen in Konz teilzunehmen. Nutzen Sie die Chance, Menschen aus anderen Kulturen oder mit anderen Religionszugehörigkeiten zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Damit Konz eine Stadt wird, in der jede/jeder ohne Angst verschieden sein kann.

Wir sagen allen „DANKE“, die beim Veranstalter, dem Interkulturellen Netzwerk Konz, mitarbeiten, sowie der Verbandsgemeinde Konz für ihre Unterstützung. 

Dominik Schnith und Thomas Zuche
(Netzwerksprecher)


PROGRAMM:


  • Interkulturelles Frühstück  (18. September, 09:30 - 13:00 Uhr)

    Haben Sie Freude an neuen Begegnungen, guten Gesprächen und dabei noch Lust auf vielfältige, kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern? Dann laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen interkulturellen Frühstück ein. Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie einen kurzweiligen Vormittag!

    Montag, 18. September, 9:30 - 13:00 Uhr
    Pfarrheim St. Nikolaus; Martinstraße 22, Konz

     Veranstalterinnen
    : Beauftragte des Landkreises Trier-Saarburg für Migration und Integration und die interkulturellen Fachkräfte der Konzer Kindertagesstätten

  • Vernissage zur Fotoausstellung „Zusammen sind wir Heimat“ (18. September, 19:00 Uhr)

    Wir eröffnen die kleine Fotoausstellung „Zusammen sind wir Heimat“, die zwölf Einheimische und Zweiheimische (Zuwanderinnen und Zuwanderer) vor ihrem Lieblingsort in Konz zeigt. Diese Ausstellung wird in den folgenden Monaten auf Wanderschaft gehen und in öffentlichen Gebäuden in Konz zu sehen sein. An diesem Abend werden eine Heimatvertriebene, ein Aussiedler und ein Geflüchteter darüber Auskunft geben, was Heimat für sie jeweils bedeutet.

    Montag, 18. September, 19:00 Uhr
    Kloster Karthaus; Brunostraße 23, Konz-Karthaus

    Veranstalter: Caritasverband Trier e.V.

  • Kochen ohne Grenzen (25. September, 19:00 Uhr)

    Angeleitet von afghanischen Jugendlichen lernt ihr in diesem Kochworkshop für Jugendliche ab 12 Jahren, wie man eine afghanische Vorspeise, Hauptspeise und Nach-speise zubereitet. Vorher steht das gemeinsame Einkaufen und zubereiten der Gerichte an.
    Neben dem Kochen könnt ihr die anderen Jugendlichen in einer ungezwungenen Atmosphäre kennen lernen, euch unterhalten und den Abend im Jugendcafé bei einer Runde Billard gemütlich ausklingen lassen.
    Anmeldung erbeten: www.hdj-konz.de oder 06501-94050

    Montag, 25. September, 17:00 Uhr
    Haus der Jugend; Wiltinger Str. 48, Konz

    Veranstalter: Haus der Jugend - Konz, Jugendforum Konz,  Karree Eifel e.V./Außenwohngruppe Konz-Hamm

  • Können unsere Religionen Frieden bringen? (25. September, 19:00 Uhr)

    Terror, Krieg und Gewalt werden in jüngster Zeit immer wieder mit dem Islam in Verbindung gebracht. Auch das Christentum hat in seiner Geschichte Krieg, Folter und Gewalt hervorgebracht. Aber ist diese Sicht nicht viel zu einseitig? Haben Christentum und  Islam nicht auch viel für den Frieden getan und tun es immer noch? Diesen Fragen gehen Christen und Muslime nach, die der Arbeitsgruppe Christlich-Islamischer Dialog im Interkulturellen Netzwerk Konz angehören. 

    Montag, 25. September, 19:00 Uhr
    Pfarrheim St. Nikolaus; Martinstraße 20, Konz

    Veranstalter: Arbeitsgruppe Christlich-Islamischer Dialog / Interkulturelles Netzwerk Konz (IN Konz)

  • meet and read - Interkulturelle Lesestunde (27. September, 10:00 - 12:00 Uhr)

    Wir laden ein zu einer besonderen Lesestunde! Hier treffen sich Mütter und Väter, Omas und Opas und lesen aus mehrsprachigen Büchern gemeinsam mit ihren Kindern der DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) der Grundschule St. Johann in Karthaus.
    Die Muttersprache unserer Mitbürger zu hören ist eine  Bereicherung, nicht nur für unsere Ohren, sondern auch für das gemeinsame Leben in gegenseitiger Wertschätzung.

    Mittwoch, 27. September, 10:00 - 12:00 Uhr
    Kloster Karthaus, DaZ-Raum; Brunostraße 23, Konz 

    Veranstalter: Grundschule St. Johann

  • Internationale Stunde der Kinderrechte (29. September, 14:00 - 17:00 Uhr)

    Geschichten zu den Kinderrechten in vielen Sprachen, dazu laden ein die Kita Arche Noah, die Kita St Johann und die Grundschule St Johann.
    Alle großen und kleinen Kinder zwischen 0 - 100 Jahren erleben einen fröhlichen, nachdenklichen und poetischen Nachmittag.

    Mittwoch, 27. September, 14:00 - 16:00 Uhr
    Kloster Karthaus, DaZ-Raum; Brunostraße 23, Konz

    Veranstalterinnen: Grundschule St. Johann, Kitas Arche Noah und St. Johann

  • „Integration beginnt im Topf!“ (29. September, 14:00 - 17:00 Uhr)

    Wir laden Sie herzlich in unser SozialRaumZentrum in Konz ein. Gemeinsam mit Familien aus anderen Herkunftsländern möchten wir für Sie typische Speisen aus verschiedenen Ländern kochen und ins Gespräch kommen.
    Sie können sich über das SRZ, unsere Arbeit und Foodsharing informieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und einen angenehmen Nachmittag bei uns zu verbringen.

    Freitag, 29. September, 14:00 - 17:00 Uhr
    Räume des SRZ Konz; Konstantinstraße 50, Konz

    Veranstalter: SozialRaumZentrum Konz

  • „Unter einem Himmel“ - Chor und Tanzprojekt (30. September, 19:00 Uhr)

    Bei diesem genreübergreifenden Chorprojekt werden neben den musikalischen Beiträgen des Chores unter der Leitung von Andreas Wagner auch Tänze unter der Anleitung von Maher Abdul Moaty sowie Wort- und Musikbeiträge aus anderen Kulturkreisen zur Aufführung kommen.
    Gemeinsam wird mit den immer aktuellen Themen „Unterwegssein, Suche nach Heimat, Sehnsucht nach Angekommensein, Aufbruch, Ungewissheit, Hoffnung“ in den jeweiligen verschiedenen Sprachen und Ausdrucksformen Musik, Tanz, Poesie, ein interkultureller Brückenschlag versucht.

    Samstag, 30. September, 19:00 Uhr
    Sport- und Festhalle; Hermann-Reinholz-Straße, Konz

    Veranstalter: Vokalkreis Konz

  • Tag der Offenen Moschee ...   (03. Oktober)

    In Konz sind zwei Moscheen beheimatet: das Gebetshaus der Türkisch-Islamischen Gemeinde in der Dammstraße und das des Islamischen Kulturvereins in der Brunostraße. Beide Gemeinden laden an dem bundesweit veranstalteten Tag der Offenen Moschee ein, sie kennenzulernen und das Gespräch mit ihnen zu suchen.

    ... in der Albukhary-Moschee

    Thema: „Hidschra“ - Migration als Herausforderung und Chance. Der Prophet Mohammed musste 622 Mekka verlassen und nach Medina fliehen. An diesem Vormittag informieren wir über die Hintergründe dieser Hidschra (Auswanderung) und darüber, wie die Gemeinde heute Flüchtlingen hilft.

    Dienstag, 03. Oktober; 11:00 - 12:30 Uhr
    Albukhary-Moschee; Brunostraße 93, Konz

    Veranstalter: Islamischer Verein Konz e.V.

    ... in der Haci Bayram Moschee

    Die Gemeinde präsentiert sich an diesem Tag mit Moscheeführungen, leckeren türkischen Gerichten und einem Informationsstand.

    Dienstag, 03. Oktober; 14:00 - 18:00 Uhr
    Haci Bayram Moschee; Dammstraße 2, Konz

    Veranstalterin: Türkisch-Islamische Gemeinde Konz


Kontakt: Interkulturelles Netzwerk Konz (IN Konz)

Netzwerksprecher Thomas Zuche
Caritasverband Trier e.V. - Projekt „Flucht und Asyl“
Schillerstraße 30 (Beethoven-Galerie), 54329 Konz
Telefon.: +49 6501 945 71 16

Netzwerksprecher Dominik Schnith
junetko e.V. - Koordinierungs- und Fachstelle der lokalen Partnerschaft für Demokratie in der VG Konz
Wiltinger Str. 48, 54329 Konz
Telefon: +49 6501 94 05 0

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK