Ausbau der Kreisstraße 134

Ausbau der Kreisstraße 134 - zwischen Freizeittreff Fahl und Brücke Karthaus in Konz

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier teilt mit, dass voraussichtlich ab Montag, den 19.06.2017, die Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße 134, zwischen dem Freizeittreff Fahl und der Brücke Karthaus in Konz beginnen.

Wegen fehlender Fahrbahnbreiten im Bestand und Leitungsverlegungen müssen die Bauarbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Damit verbunden sind aber auch die Verkürzung der Gesamtbauzeit und qualitativ bessere Voraussetzungen. 

Die Umleitungsstrecke verläuft über die Schillerstraße, Granastraße, Luxemburger Damm, B 51, Trierer Straße, Merzlicher Straße, Brücke Karthaus und umgekehrt (siehe Umleitungsplan). Die Umleitung wird bereits am Mittwoch, den 14.06. zur Ankündigung der Vollsperrung aufgestellt und am 19.06. aktiviert.

In einzelnen Bauphasen wird die Brücke Karthaus mittels Ampelregelung signalisiert. Um den Kreisverkehr des Paul-Magar-Platzes zusätzlich zu entlasten, wird die Konrad-Adenauer-Straße zur Durchfahrt geöffnet.

Die Vollsperrung wird bei entsprechender Witterung bis Ende Juni 2018 eingerichtet bleiben.

Bei dem Ausbau handelt es sich um eine gemeinschaftliche Maßnahme des Landkreis Trier-Saarburg, der Verbandsgemeindewerke Konz und der Stadt Konz. Zu Lasten des Landkreises wird die Fahrbahn teilweise im vorhandenen Bestand saniert, im Bereich der Bebauung erfolgt ein Vollausbau. Zwischen dem Freizeittreff Fahl und dem Beginn der Bebauung wird zur Sicherung Führung der Fußgänger auf ca. 500 m bergseitig ein Gehweg neu angelegt.

Die Verbandsgemeindewerke Konz führen Arbeiten an der Wasserleitung und den vorhandenen Entsorgungsanlagen aus. Die Stadt Konz erneuert zudem die Straßenbeleuchtung im Ausbaubereich. Die Arbeiten hierzu erfolgen überwiegend im bergseitigem Gehwegbereich. Die Verbandsgemeindeverwaltung führt im Zuge der Vollsperrung dieser Baumaßnahme eine Teilsanierung des Vorfluters Klosterbach aus. Der von Konz Roscheid kommende Vorfluter wird saniert und erhält im Bereich der Kreisstraße ein neues Schlammfangbecken.

Bei der K 134 handelt es sich um die höchstbelastete Kreisstraße im Landkreis Trier-Saarburg. Die Verkehrsbelastung beträgt mehr als 10.000 Kfz/24 h.

Die Ausbaulänge beträgt insgesamt rd. 990 m.

Die Baukosten für die Fahrbahn betragen rd. 1.362.000,- € und werden vom Landkreis Trier-Saarburg getragen. Der Anteil der Verbandsgemeindewerke Konz beträgt rd. 806.000,- €, der Anteil der Stadt Konz rd. 135.000,- €. Der Anteil der Verbandsgemeinde für den Vorfluter beträgt 285.000,- €.

Der Anteil des Landkreises wird zu 70 % vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Auftragnehmer ist die Firma L. Elenz aus Konz.

Die Baulastträger danekn bereits jetzt den betroffenen Verkehrsteilnehmern für Ihre Geduld und Ihr Verständnis.

Dateiname Größe Datum
Umleitungsplan Vollsperrung K 134 3,05 MB09.06.2017
Umleitungsplan - Konrad-Adenauer-Straße 145,44 KB09.06.2017