Denkmalpflege in der VG Konz

    Zuständige Ansprechpartner sind die Fachbehörden auf drei Ebenen, angefangen von der unteren Denkmalpflege, angesiedelt bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, über die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion als obere Denkmalschutzbehörde bis hin zur obersten Denkmalschutzbehörde, dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur. Als Denkmalfachbehörde dient das ehemalige Landesamt für Denkmalpflege in Mainz, jetzt Generaldirektion Kulturelles Erbe.

    Die Verbandsgemeinde Konz und die Stadt Konz unterstützen denkmalpflegerische Maßnahme mit Zuschüssen und tragen damit im Rahmen ihrer Möglichkeiten zum Erhalt der Kulturdenkmäler in unserem Raum bei. Oftmals sind hier die Kirchengemeinden oder die Ortsgemeinden Eigentümer der Kulturdenkmäler.

    Kleinere Maßnahme werden durch die Verwaltung unter Einschaltung der Denkmalschutzbehörden eigenständig durchgeführt. Seit 2001 haben Verbandsgemeinde und Stadt Richtlinien für die Förderung von Denkmalpflegemaßnahmen (siehe rechts).

    Bisher unterstützte Denkmalpflegemaßnahmen

    Seit dem Jahr 2000 wurden unter anderem folgende Projekte durch die Verbandsgemeinde Konz, einzelne Ortsgemeinden und die Stadt Konz finanziell unterstützt:

    Konz-Filzen2014: Reparatur des Sandsteinkreuzes
    in Konz-Filzen (Außenbereich)

    Konz-Niedermennig2013-2014: Neuanstrich der Filialkirche St.
    Wendelinus in Niedermennig vorwiegend
    in Eigenleistung

    Stadt KonzFinanzierung: 2.300 € Spenden, 1.200 €
    Stadt Konz
    Zuschuss von 1.070 € zur Maßnahme für Schmiedegitter
    Stadt Konz2013: Sanierung der Nikolausstation Canet
    Rochuskapelle NittelErneuerung der Dacheindeckung der
    Rochuskapelle auf dem Nitteler Berg 2009
    Die Verbandsgemeinde Konz gewährt 2010
    einen Zuschuss in Höhe von 5.000,- €.

    St. Willibrord Tawern-FellerichInnenrenovierung der Filialkirche St. Willibrord
    in Tawern-Fellerich
    Zuschuss der Verbandsgemeinde Konz im Jahr
    2010 in Höhe von 5.000,- €.

    St. Martin NittelRenovierung der Pfarrkirche St. Martin Nittel
    2007/2008 Zuschuss der VG 5.000 €

    St. Peter und Paul TawernRenovierung der Pfarrkirche St. Peter und Paul
    Zuschuss der VG Konz: 5.000,- €
    Zuschuss der OG Tawern: 10.000,- €

    St. Amandus
    Konz-Könen
    Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Amandus
    Könen 2005/2006
    Zuschuss der Stadt Konz: 5.000,- €
    Zuschuss der VG Konz: 5.000,- €

    Wiltingen - PfarrkircheSanierung des Holzbodens in der Pfarrkirche
    Wiltingen
    Zuschuss Ortsgemeinde Wiltingen 3.640,- €.
    Zuschuss Verbandsgemeinde Konz 3.640,- €

    Schaftkreuz
    Stadt Konz
    Sanierung des Sandstein-Schaftkreuzes aus
    dem Jahr 1788 mit einer Madonna in einer
    Muschelnische an der Ecke Wiltingerstr. / Olkstraße

    Stadt Konz Gesamtkosten: 1.800,- €

    Alter Kirchturm
    Tawern
    Fassadenrenovierung Alter Kirchturm Tawern

    Zuschuss Ortsgemeinde Tawern 5.000,- DM
    Zuschuss Verbandsgemeinde 1.500,- DM

    Pfarrkirche St.Aper
    Wasserliesch
    Renovierung der Außenfassade von St. Aper
    Wasserliesch Pfarramt St. Briktius

    Zuschuss Ortsgemeinde: 25.560,-€
    Zuschuss Verbandsgemeinde: 3.650,- €

    Marienkapelle
    Stadt Konz
    Die Marienkapelle in Konz Baujahr 1910, errichtet
    im neugotischen Baustil, hat im Jahr 2004 die
    Denkmalplakette des Kreises Trier-Saarburg erhalten!

    Wegekapelle
    Konz-Krettnach
    Die Wegekapelle in Konz-Krettnach, Hauptstraße Nr. 12,
    erbaut Ende des 19. Jhd., erhält die Denkmalplakette 2004
    des Kreises Trier-Saarburg.

    Klostermauer
    Stadt Konz
    Sanierung der kirchlichen Klostermauer von St. Johann
    in Konz-Karthaus
    Zuschuss Stadt: 3.000,- €
    Zuschuss Verbandsgemeinde 3.000,- €

    Kreuzwegestation
    Oberbillig
    Sanierung der Kreuzwegestationen in Oberbillig
    Zuschuss Verbandsgemeinde: 244 €

    Kreuzwegestation
    Nittel
    Sanierung der Kreuzwegestation aus dem 19. Jhd.
    Zuschuss der Verbandsgemeinde 3.660 DM


    St. Antonius
    Pellingen
    Zuschuss zur Sanierung der Pfarrkirche St. Antonius,
    Eigentümer: Kath. Kirchengemeinde Pellingen; Zuschuss
    Verbandsgemeinde 5.000,- €

    In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    OK