Stadtentwicklung - Stadtsanierung

    Vorbereitende Untersuchungen zum Dörflichen Sanierungskonzept in Konz-Oberemmel - Erste Bürgerinformation

    Der Rat der Stadt Konz hat beschlossen, gem. § 141 Abs. 3 BauGB Vorbereitende Untersuchungen für ein abgegrenztes Gebiet im Ortskern Oberemmel durchzuführen. Planerisch begleitet in diesem Vorhaben wird die Stadt Konz durch die Arbeitsgemeinschaft des Planungsbüros Stadt-Land-plus aus Boppard mit dem Institut Taurus pro, Geschäftsführer Joachim Albrech, aus Trier.  In Konz-Oberemmel fand am Mittwoch, 26.11.2014, hierzu eine erste öffentliche Informationsveranstaltung statt. Das vorläufige Untersuchungsgebiet hat eine Fläche von ca. 15,2 ha und umfasst im Wesentlichen den Ortskern entlang der Kirchstraße, Am Rosenberg,  Scharzbergstraße und Teilabschnitte der Mühlenstraße, Altenbergstraße, Konzer Straße und Brotstraße. Allerdings sind die Grenzen noch nicht endgültig festgezurrt, so dass eine Erweiterung grundsätzlich möglich ist.Das Projekt stieß auf großes Interesse: Rund 80 Zuhörer waren ins Bürgerhaus gekommen.

    Weiterlesen ... 

    Einzelhandelskonzept der Stadt Konz

    Im Jahr 2011 hat der Stadtrat das Einzelhandelskonzept der Stadt Konz beschlossen. Für Interessierte steht das Einzelhandelskonzept am Seitenende zum Download bereit. Das Einzelhandelskonzept der VG Konz ist dort ebenfalls verfügbar.

    Gestaltung von Werbeanlagen

    Der Stadtrat Konz hat in seiner Sitzung vom 2. Oktober 2013 eine Satzung zur Gestaltung von Werbeanlagen beschlossen. Hierdurch soll Erhaltung des innerstädtischen Raumes, die Bewahrung seiner Eigenart und seine behutsame Weiterentwicklung unterstützt werden.
    Mit dieser Satzung wird die Absicht verfolgt, den durch die Gebäude, Straßen und Plätze gebildeten Stadtraum zu stärken. Vor dem Hintergrund des wachsenden Tourismusanteils am wirtschaftlichen Aufkommen in der Stadt und der weiter wachsenden Bedeutung der Stadt Konz als Einkaufsstadt ist das Ziel, städtebauliche, architektonische und gestalterische Fehlentwicklungen aus dem Stadtbild herauszuhalten und gegebenenfalls zurückzuführen.
    Darum sollen Werbeanlagen zurückhaltend ausgebildet sein und sich der Gebäudewirkung unterordnen. Der Informationsgehalt von Werbeanlagen, die als Orientierungshilfe und zur Animierung und Erhaltung des wirtschaftlichen Lebens dienen, soll nicht mehr als notwendig eingeschränkt werden. Die wirtschaftlichen privaten Interessen sollen mit dem öffentlichen Interesse im Sinne des Satzungsziels im ausgewogenen Verhältnis stehen.

    Den Satzungstext finden Sie hier ….

    Sicherer Schulweg - Konzept

    Die Stadt und Verbandsgemeinde Konz werden eine Konzeption zu Erhöhung der Schulwegesicherheit erstellen. [mehr]

    Stadtsanierung

    Grundsätzlich versteht man unter Stadtsanierung die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen zur Behebung von städtebaulichen Missständen in einem abgegrenzten Teil einer Stadt oder Gemeinde. Im Wesentlichen sollen hier Missstände im Bereich der Wohn- und Arbeitsverhältnisse sowie im Hinblick auf die Funktionsschwäche des Gebietes behoben werden
    Die Stadt Konz hat in den vergangenen Jahrzehnten prägnante Teilflächen des Stadtinnenbereiches mit Hilfe der Sanierung umgestaltet. Hier sind die damaligen „Alten Ortskerne“ entlang der Wiltinger Straße und gegenüber dem Bahnhof Karthaus zu nennen. Mit der Umsiedlung der ehemaligen Maschinenbaufabrik „Zettelmeyer“ aus der Stadtmitte in das Industriegebiet Konz-Könen hatte die Stadt Konz Anfang der Achtziger Jahre die Gelegenheit zur Entwicklung der heutigen Stadtmitte [mehr]

    In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    OK