Bebauungsplan der Stadt Konz, Stadtteil Oberemmel Teilgebiet „Kirchengasse“ 1. Änderung

Bebauungsplan der Stadt Konz, Stadtteil Oberemmel, Teilgebiet „Kirchengasse“ 1. ÄnderungBekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 BauGB und der Offenlage gem. § 3 Abs. 2 i.V.m. § 13 BauGB

Die Stadt Konz hat in der Sitzung des Stadtrates vom 28.09.2021 die Aufstellung gem. § 2 BauGB und die öffentliche Auslegung gem. § 13 i.V.m § 3 Abs. 2 BauGB für den Bebauungsplan „Kirchengasse“ beschlossen.

Ziel der Bebauungsplanänderung ist die Nachverdichtung bislang nicht genutzter Flächen zur Entwicklung von Wohnbauland und anderer gebietsverträglicher Nutzungen. Damit die Grundstücke flexibler bebaut werden können, soll der Bebauungsplan dahingehend geändert werden, dass die Baulinien entlang der Erschließungsanlage durch Baugrenzen ersetzt werden. Die Änderung des Bebauungsplans erfolgt im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB.

Die öffentliche Auslegung für den Bebauungsplan findet in der Zeit vom

18.10.2021 bis 19.11.2021

in Form einer Auslage bei der Verbandsgemeindeverwaltung Konz statt. Dabei hat die interessierte Öffentlichkeit Gelegenheit, sich zu beabsichtigten Planungen zu äußern und Anregungen vorzubringen. Parallel zur Offenlage werden gem. § 4 Abs. 2 BauGB die Behörden sowie sonstigen Träger öffentlicher Belange beteiligt.

Gem. § 13 Abs. 3 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4, von dem Umweltbericht nach § 2a und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach §6a Abs.  und § 10a Abs. 1 abgesehen; § 4c BauGB ist nicht anzuwenden.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Kirchengasse“ liegt in der Zentrale des Rathauses der Verbandsgemeindeverwaltung Konz, Am Markt 11, 54329 Konz, Verwaltungsgebäude I, zu jedermanns Einsicht aus. Die allgemeinen Dienststunden sind: Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, sowie Freitag von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Darüber hinaus ist eine telefonische Terminvereinbarung, Ansprechpartner Frau Reichert 83-180 oder im Vertretungsfall Herr Queins 83-181, möglich. Die Unterlagen sind auch auf dieser Seite online einsehbar.

Stellungnahmen können während der Frist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Stadt Konz, den 06.10.2021

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.