Bebauungsplan der Stadt Konz Stadtteil Könen Teilgebiet „Hohberg“ – 4. Änderung

Die 4. Änderung des Bebauungsplanes „Hohberg“ umfasst die Festsetzungen des zeichnerischen Teils der „Planzeichnung Nr. 2“ für den dargestellten Teilgeltungsbereich.

Die textlichen Festsetzungen in der Fassung der Bekanntmachung der 2. Änderung vom 18.11.1986, ergänzt und geändert durch die 3. Änderung vom 14.07.2015, bleiben von dieser 4. Bebauungsplanänderungunberührt.

Hinweis:

Nebenstehende Textfestsetzung wurde im Zuge der 3. Änderung vom 14.07.2015 für den gesamten Bereich des Bebauungsplanes ergänzend festgesetzt:

I. Bauplanungsrechtliche Festsetzungen aus der 3. Änderung gültig für den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans „Hohberg“

HÖCHSTZULÄSSIGE ZAHL DER WOHNUNGEN (§ 9 Abs. 1 Nr. 6 BauGB)

Pro Wohngebäude sind maximal zwei Wohnungen zulässig.  Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Bebauungsplanes in der Fassung der 4. Änderung bestehende abweichende Wohnungsanzahlen dürfen beibehalten werden.

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK