Bebauungsplan - Erweiterung Möbel Martin

Ein Vorhabenträger (Möbel Martin) plant die Erweiterung des bereits bestehenden Einrichtungshauses Möbel Martin in Konz, Am Moselufer 7. Der Planbereich stellt sich derzeit als unbeplanter Innenbereich im Sinne des § 34 BauGB dar. Der Bebauungsplan Nr. 43 „Teilgebiet Moselzentrum, Änderung II“ ist nicht rechtskräftig geworden. Die geplante Erweiterung des Einrichtungshauses Möbel Martin fügt sich grundsätzlich gem. § 34 BauGB in die Eigenart der näheren Umgebung ein. Gleichwohl soll die Maßnahme planerisch gesteuert werden, um die zu beachtenden und zu berücksichtigenden Belange in einem Bauleitplanverfahren koordiniert bewältigen zu können.

Das circa 7,1 ha umfassende Planareal beinhaltet ein Grundstück zwischen der Bundesstraße B 51 im Nordwesten und der Bahnlinie Trier-Luxemburg im Südwesten, sowie der Garagenstraße im Südosten und der Fußwegeverbindung von der Römerstraße unter der B 51 hindurch zum Moselufer im Nordosten. Im Plangebiet befindet sich bereits seit zwei Jahrzehnten das Einrichtungshaus von Möbel Martin in Konz sowie die dazugehörige Infrastruktur. Die Flächen sind abgesehen von der Stellplatzbegrünung und randlichen Grünstrukturen weitestgehend versiegelt.

Flurstücke im Geltungsbereich des Bebauungsplans - Übersichtsplan (ohne Maßstab)
Flur: 33,          Flurstück: 43/43 

 

 

Offenlage gem. § 3 Abs. 2 BauGB

In der Sitzung des Stadtrates am 25.08.2020 wurde die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB (Offenlage) beschlossen. Die Auslegung erfolgt im Zeitraum vom 14.12.2020 bis zum 29.01.2021. 

In diesem Internet-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung Konz werden Cookies verwendet. Auf diese Weise können wir Ihre Interneterfahrung verbessern. Da wir Ihre Privatsphäre schützen wollen, bitten wir Sie hiermit um Erlaubnis, die Technologien zu nutzen. Sie können Ihre Einwilligung später jederzeit ändern / widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.