Jahresbericht 2019 der Stadtbibliothek Konz

    Jahresbericht 2019 der Stadtbibliothek KonzDas Jahr der Stadtbibliothek Konz in Zahlen

     Der Jahresbericht gibt einen Überblick über die im Jahr 2019 geleistete Arbeit in der Stadtbibliothek Konz. Wir informieren über unsere Leistungsdaten (Medienbestand, Ausleihzahlen, Leser u.v.m.) und berichten von unseren Arbeitsschwerpunkten.

    Öffentliche Bibliotheken befinden sich im Wandel. Die Zahl derer, die Bibliotheken als niedrigschwelligen, nichtkommerziellen und kostenlos zugänglichen Ort mit attraktivem Bestandsangebot nutzen, steigt. Neben klassischen Printmedien zählen digitale als auch Non-Book-Angebote zur Grundausstattung. Eine aktuelle Medienvielfalt zeichnet eine Öffentliche Bibliothek in der heutigen Zeit aus.

    Mit der Jahresbilanz für 2019 stellt die Stadtbibliothek Konz einmal mehr unter Beweis, dass sie sich mit ihren Angeboten auf dem richtigen Weg befindet. Knapp 35.000 Besuche zählten wir im Jahr 2019. Mit einer Gesamtausleihe von 136.791 (Vorjahr: 124.694) konnten die Ausleihzahlen um 9 Prozent gesteigert werden. Während die Nachfrage bei Printmedien und Non-Books (CDs, DVDs, Blu-rays, Hörstifte, Hörfiguren, Tonieboxen) leicht höher war als im Vorjahr, konnten die digitalen Ausleihen (Onleihe) einen Zuwachs von knapp 25 % verzeichnen. Insgesamt wurden 22.233 E-Medien ausgeliehen (Vorjahr: 16.822). Ein Ausleihrenner sind nach wie vor die „Tonies“ für Kinder. Momentan stehen 71 Tonies und 3 Tonieboxen zur Ausleihe zur Verfügung. Jeder Tonie wurde im letzten Jahr ca. 25 Mal ausgeliehen. Bei einer 14tägigen Ausleihfrist und 50 Wochen Öffnungszeit kann man von voller Auslastung sprechen.

    Gerade in Zeiten, in denen der Anteil leseferner Elternhäuser zunimmt, gewinnt das Vorlesen an Bedeutung. Hier gilt es die Vernetzung von Schulen, Kitas und Bibliothek zu stärken. Für Kita-Gruppen und Schulklassen gibt es Führungen mit Erlebnischarakter. Insgesamt wurden hierbei 340 Kinder in die Büchereinutzung eingeführt. Für Kindergartenkinder nutzen wir dafür das Kamishibai. Hinter dem japanischen Begriff verbirgt sich das kleinste Theater der Welt. Die Bibliothek bietet dazu 15 Bildgeschichten zum Ausleihen für die Kindertagesstätten an. Grundschulkinder kapern die Bibliothek als Piraten und Schüler weiterführender Schulen erlernen die Nutzung der Bibliothek interakiv anhand einer virtuellen Schnitzeljagd.

    Auch der Lesesommer ist im Veranstaltungskalender der Stadt Konz für Kinder nicht mehr wegzudenken. 362 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren haben am Lesesommer teilgenommen und zusammen 3341 Bücher gelesen. Belohnt wurden sie mit einer großen Party mit Zauberer und vielen schönen Preisen. Die Lebenshilfe in Konz stellten uns dazu ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Finanziell unterstützt wurde die Aktion von Volksbank, Sparkasse, der Firma Elenz, der Buchhandlung Kolibri und durch Fördermittel von Land und Eigenmittel der Stadt Konz. Ohne die Unterstützung von 30 ehrenamtlichen Helfern könnte diese Aktion, die über einen Zeitraum von 9 Wochen geht, nicht durchgeführt werden.

    Die Beständigkeit in der Jahresstatistik ist vor allem den fünf Bibliotheksmitarbeitern zu verdanken, die sich trotz Auflagen aufgrund Brandschutzbestimmungen nicht beirren lassen. Sie arbeiten weiterhin daran, die Stadtbibliothek Konz neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz als dritten Ort des Wohlfühlens bei den Bürgerinnen und Bürgern aller Altersstufen zu etablieren. Dazu tragen vor allem die verschiedenen Veranstaltungen bei. Das Angebot wird in 2020 noch weiter ausgebaut werden. Die Bibliothek ist längst nicht mehr nur ein Ort des Lesens. Sie bietet den Menschen Räumlichkeiten, in denen sie kostenfrei zusammen ihre Freizeit verbringen oder sich auch mal zurückziehen können. Dazu bietet sich vor allem für Familien der 1. Samstag im Monat an (10 - 13 Uhr). Mit Zuversicht blicken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das neue Bibliotheksjahr mit vielen interessanten Begegnungen, Lesungen, frischen Ideen und einer konstruktiven Zusammenarbeit mit den Lesepaten und Kooperationspartnern.

    Weitere geplante Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2020 (teilweise in Kooperation mit der Lebenshilfe Konz, dem Roscheider Hof und dem Sozialraumzentrum):

    •  07.02. Whisky und Mord mit Andreas Sittmann, Isabell Krohn und Manfred Rath
    • 10.02. Kreisentscheid Vorlesewettbewerb
    • 12.02. Whisky und Mord mit Andreas Sittmann, Isabell Krohn und Manfred Rath
    • 17.03. Willi Körtels: Biographien von Frauen der Region
    • 15.05. Ralf Kramp (Eifel-Krimi-Autor) mit dem Programm: Kurz und Kopflos
    • 18.05.  „Vom Glücksballon in meinem Bauch“ (Buchlesung und Mitmachaktion für Grundschulkinder)
    • 22.06. – 22.08. Lesesommer Rheinland-Pfalz 2020 

    Für das zweite Halbjahr sind bereits Veranstaltungen in Planung.

    Neugierig gewordene Bürger, die bisher noch nicht den Weg in die Konstantinstraße 50 gefunden haben, sind jederzeit herzlich willkommen.

    Die Öffnungszeiten:

    MontagsGeschlossen
    Dienstags15:00 bis 19:00 Uhr
    Mittwochs10:00 bis 18:00 Uhr
    Donnerstags15:00 bis 18:00 Uhr
    Freitags10:00 bis 12:00 Uhr und
    15:00 bis 18:00 Uhr
    1. Samstag im Monat10:00 bis 13:00 Uhr
    Kosten

    Jahresgebühr: 18 Euro
    Kinder und Jugendliche bis 18: frei

    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    In diesem Internet-Angebot der Stadtbibliothek Konz werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Durch klicken auf OK wird dieses Hinweisfenster geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.